KatNews


Podium des Güstrower Pfingstpokals 2024, v.l.n.r. Adrian Gala, Timo Lahti, Kevin Wölbert

Pfingstpokal und BuLi MC Güstrow

Beste Stimmung im Güstrower Oval zu Pfingsten. Mit toller Leistung beim Bundesligaauftakt zwischen dem MC Güstrow und dem MC Nordstern Stralsund, ein dritter Platz beim Pfingstpokal und der Sieg im Fritz-Suhrbier-Pokallauf, zeigen einen Leistungstrend deutlich nach oben.

Das Bundesligamatch zwichen dem MC Güstrow und dem MC Nordstern Stralsund eröffnete das Rennwochenende zu Pfingsten im Güstrower Speedwaystadion. Mit soliden 9+1 Punkten war Kevin zweitbester Punktelieferent der Torros. Für den MC Güstrow geht der Blick voraus auf das Rück-Match am 7. Juni im Paul-Greifzu-Stadion, denn die Ansage der Nordsterne dort auf heimischer Bahn zurückzuschlagen kam sofort, nach dem letzten Lauf und so können sich alle Fans auf eine weitere Auflage dieses hoch emotionalen Derbys freuen.

Bereits am Sonntag stand Kevin beim legendären Pfingstpokal wieder am Band. Mit zweiLaufsiegen startete er opitmal ins Rennen. Zwischenzeitliche kleine Veränderungen am Setup und eine beinahe Sturz sorgten für einen Nuller. Ein nochmaliger Eingriff ins Setup sorgten für einen abschließenden Laufsieg und sicherten zehn Punkte in der Gesamtwertung und den dritten Platz auf dem Podium.

Der Fritz-Suhrbier-Pokallauf wird zwiwschen den vier Punktbesten der Tageswertung ausgefahren. Gleich nach dem Start setzte sich Kevin an die zweite Postion, dicht hinter dem Dänen Nicolai Klindt. Mehrere Angriffe konnte der Däne über drei Runden abwähren, bevor Kevin in der in der Startzielkurve außen antäuschte und innen an die Spitze durchstach. Klindt konterte, ließ Kevin jedoch einen Hauch zuviel Platz und unter dem Jubel der 7000 Zuschauer querte Kevin als Sieger die Ziellinie. Den vielen Fans, die anschließend an der Bande und im Fahrerlager geduldig warteten, bis sie von ihm ein Autogramm oder Selfie bekommen haben, sagte er noch über das Stadionmikrofon, dass „es unglaublich ist vor dieser Kulisse und bei dieser Unterstützung so einen Erfolg zu erringen.“ Sehr reflektiert berichtet er auch, „viele haben es sicher mitbekommen, dass ich in der letzten Zeit hart am Setup gearbeitet habe, aber heute hat endlich alles gepasst.“

Ergebnis Bundesliga:

1.MC Güstrow Torros 51 Punkte; Timo Lahti (S) 17, Tim Sörensen (DK) 8, Jonas Jeppesen (DK) 5, Kevin Wölbert 9, Adam Bednar (CZ) 12
2.MC Nordstern Stralsund 33 Punkte; Jonas Seiffert-Salk (DK) 5, Daniel Kaczmarek (PL) 5, Matias Nielsen (DK) 12, Frederik Jacobsen (DK) 7, Lars Skupien (PL) 12

Ergebnis Pfingstpokal:

1. Nicolai Klindt (Dänemark) – 14, 2. Adrian Gała (Polen) – 12, 3. Kevin Wölbert (Deutschland) – 10, 4. Oliver Berntzon (Schweden) – 10, 5. Adam Bednář (Tschechische Republik) – 9, 6. Erik Riss (Deutschland) – 9, 7. Jesse Mustonen (Finnland) – 8, 8. Paco Castagna (Italien) – 8, 9. Max Dilger (Deutschland) – 7, 10. Marius Hillebrand (Deutschland) – 7, 11. Francis Gusts (Lettland) – 6, 12. Sam Jensen (Dänemark) – 6, 13. Peter Kildemand (Dänemark) – 6, 14. Bastian Pedersen (Dänemark) – 4, 15. Ernest Matiuszonok (Lettland) – 2, 16. Sebastian Kössler (Österreich) – 2

Fritz-Suhrbier-Pokal:

1.Kevin Wölbert, 2. Nicolai Klindt, 3. Adrian Gala, 4. Oliver Berntzon

 

 

Snapshot

 supporter01

Chappi - Peter Möller - Martin Gottschling - Tina & Dirk - Ronny Radtke - Christoph Taschkuhn - Rainer Hacker - Marco Haferung - Mike Hunter - Nadine & Jan - Hartwig Müller - Airfence GÜSTROW - Reiner von Bülow - Matthias von Bülow - David Sach - Frank Schröder - Olaf Franck - Brille #237 - Marco Schmidt - #66 Limse - Erik Reimer - Mick Reimer - Christin Niemczyk - Luisa Mielke - Michael Beuter -

Stay connected

facebook secondary 20    instagram white3 20    contacticon 
logoteamger   logogniezno   logomcgue